Das innovative, webbasierte Qualitätssicherungssystem für den
niedergelassenen Arzt und die niedergelassene Ärztin.

So profitieren Sie von OptiQ

Qualitäts-Nachweise

Der Einfachheit und besseren Lesbarkeit halber wird in den Ausführungen jeweils nur ein Geschlecht verwendet. Selbstverständlich gelten die Ausführungen dort, wo ein Geschlecht verwendet wird, sinngemäss auch für das jeweils andere Geschlecht.

Als Lizenznehmer können Sie frei wählen, welchen Bereich (Kapitel, Unter-Kapitel) und welches Thema (Modul) Sie wann und in welchem Zeitraum bearbeiten möchten.

Abhängig vom gewählten Abonnements-Typ entscheiden Sie auch, welche Bereiche und Themen (Module) Sie wann  in welchem Bearbeitungs-Modus (Konsultativ- oder Zertifizierungsmodus) bearbeiten möchten. Für jedes im Zertifizierungs-Modus fertig bearbeitete Thema (Modul) erhalten Sie optional den entsprechenden Qualitäts-Nachweis.

Wählen Sie dazu den Zertifizierungs-Modus, die Kategorie, den Bereich (Unter-Kapitel) und das Thema (Modul), für welche Sie den Qualitäts-Nachweis erbringen möchten und folgen Sie den Anweisungen.

Es stehen Ihnen verschiedene Optionen offen:

1.a  Bestätigen Sie alle Aussagen der Selbstdeklarations-Checkliste durch ankreuzen, wenn  Sie damit        einverstanden sind;
1.b  Verwenden Sie das Feld „ich habe eine eigene, gleichwertige Praxislösung“ für die
       stichwortartige Formulierung Ihrer eigenen Lösung zur Qualitätssicherung im
       entsprechenden Bereich, wenn Sie mit einer oder mehreren Aussagen der
       Selbstdeklarations-Checkliste nicht einverstanden sind;
2.a  Sichten Sie alle dazu gehörigen, in Form von Dokumenten vorliegenden und von OptiQ             vorgeschlagenenflagellation Werkzeuge und speichern Sie diese oder drucken Sie sie aus, wenn Sie damit einverstanden sind;
2.b  Passen Sie die vorgeschlagenen Dokumente gegebenenfalls (optional) individuell Ihren persönlichen        Bedürfnissen an, speichern Sie diese modifizierten Dokumente oder drucken Sie sie aus;
2.c  Verwenden Sie das Feld „ich habe eine eigene, gleichwertige Praxislösung“, um Ihr eigenes Werkzeug        darzustellen respektive Ihr eigenen Dokumente hochzuladen;
3.    Laden Sie Ihre eigenen Werkzeuge (zB. Dokumente) zur Qualitäts-Sicherung in diesem Bereich hoch.

Unabhängig von der Wahl der Option zur Beibringung der Qualitäts-Nachweise bestätigen Sie damit durch Selbstdeklaration, dass Sie die so definierte Zielvorgabe gutheissen und die entsprechenden Werkzeuge, die zur Vermeidung von Fehlern respektive zur Verminderung der Fehlerhäufigkeit im vorliegenden Bereich beitragen können, sinnvoll einsetzen.

Für die Bescheinigung B (Zertifizierungs-Dokument) für ein Unter-Kapitel (thematischer Bereich) müssen die vollständigen Qualitäts-Nachweise der dazu gehörigen Themen (Module) beigebracht werden. Wenn ein Themen-Bereich momentan für Ihre Praxis nicht aktuell ist, weil Sie z.B. keine Bild gebende Diagnostik betreiben oder Labor-Analysen nicht selber durchführen usw., können Sie trotzdem die Bescheinigung B erhalten, indem Sie für den entsprechenden Bereich das Feld „ich habe eine eigene, gleichwertige Praxislösung“ verwenden, in welchem Sie Ihre individuelle Massnahme entsprechend angeben.

In einigen Kapiteln und Unterkapiteln haben Sie zudem, abhängig vom Abonnements-Typ, als Option die Möglichkeit, das Spezialmodul „regular control“ zu bearbeiten und damit den entsprechenden Bereich einer elektronisch geführten regelmässigen Kontrolle zu unterziehen.

Die entsprechenden Module sind mit „Regelmässige Kontrollen“ gekennzeichnet und farblich hervorgehoben.

Sie führen dabei zeitabhängig (zum Beispiel quartalsweise) eine persönliche Kontrolle oder eine andere vorgeschlagene Aktion durch und halten diese wie auch allfällige Beanstandungen sowie Massnahmen zu deren Beseitigung und das Resultat der getroffenen Massnahmen nach Ablauf der Umsetzungsperiode protokollarisch (Online-Formular) fest.

Die Führung durch die verschiedenen Etappen geschieht automatisiert elektronisch.

Nach vier Quartals-Kontrollen hintereinander während eines Jahres gilt das Spezialmodul als bearbeitet und Sie erhalten einen speziellen zusätzlichen Qualitäts-Nachweis. Dies wird mit entsprechendem speziellem Zertifizierungs-Dokument belohnt (Bescheinigung B+), als Zeichen dafür, dass Sie sich in diesem Bereich eine spezielle Kompetenz im Rahmen der Qualitätssicherung erworben haben.

Das Spezial-Modul „regular control“ kann sich speziell dort lohnen, wo Sie einen hohen Interventionsbedarf zur Qualitätssicherung orten (zB. gehäuft Fehler, Schwachstelle, neue Mitarbeiterin usw.).

Die Administration und das Management wird vom System gesteuert und OptiQ liefert die dazu notwendigen vorgefertigten Protokolle, auf welchen bereits die häufigsten Fehler respektive die gängigsten Fehlerbeseitigungsstrategien vorgegeben sind, die nur noch angekreuzt werden müssen.

Jeder Qualitäts-Nachweis respektive jedes Zertifizierungs-Dokument (Bescheinigung B, B+) hat eine definierte Gültigkeit. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer muss der Qualitäts-Nachweis respektive das entsprechende Zertifikat erneuert werden, indem das entsprechende Modul oder Teile davon erneut bearbeitet oder bestätigt oder eine Aktion, die der Ergebnissicherung oder Ergebnisevaluation dient, durchgeführt werden müssen.

Die Qualitäts-Nachweise werden mit der dazu gehörigen Chronologie in Ihrem persönlichen Archiv abgelegt.

In der Liste der Kapitel (Bereiche), Unterkapitel (Unterbereiche) und Module in Ihrem persönlichen Account sehen Sie jederzeit auf einen Blick, in wie vielen Tagen der entsprechende Qualitätsnachweis oder Teile davon ablaufen und erneuert respektive eine Aktion (zum Beispiel zur Ergebnissicherung oder Ergebnisevaluation) durchgeführt werden müssen.

Mai 2015

Weitere Themen


Was ist OptiQ ?
OptiQ-Module
Wie kann ich mitmachen?
Wie benütze ich OptiQ? Schritt-für-Schritt-Anleitung
Zertifizierung
Evaluation und Statistik
Tips zur Vorgehensweise
OptiQ-Qualitätsbegriff
Warum ein QSS?
Keine Angst vor QM!
OptiQ-Dienstleistungen
Partner werden